Art Déco

Art Déco ist ein Ausstattungs- und Möbelstil, der seinen Ursprung zwischen 1910 – 1935 hatte. Diese Stilrichtung bestimmte die Formgebung von Schmuck, Gegenständen, Kleidermode, Gebrauchsartikeln, Architektur und Möbeln. Die mondäne Wirkung durch ausgezeichnet verarbeitete edle Hölzer wie beispielsweise Ebenholz sowie die Verwendung von exotischen Materialien sind typisch für den Art Déco Stil. Häufig wurden Möbel mit Schlangenhaut, Haifischhaut (Galuchat) oder Pergament bezogen aber auch bemaltes oder geprägtes Leder verwendet. Das Dekor dieser Stilrichtung ist überwiegend geschnitzt, gemalt oder eingelegt zum Beispiel mit Perlmutt oder Elfenbein.

Frankreich – Herkunftsland des Art Déco

Bereits ab 1905 gab es in Frankreich erste Vorboten für die Entwicklung eines völlig neuen Stils. Diese neue Stilrichtung erhielt jedoch erst nach der Ausstellung „Exposition Internationale des Art Decoratifs et Industriels Modernes“, die im Jahr 1925 in Paris stattfand, den Namen Art Déco. Heute ist der Art Déco Stil vor allem bei Sammlern sehr beliebt, nicht zuletzt da er ein abwechslungsreiches Sammelgebiet umfasst.