Schlagwort-Archive: Kunst verkaufen

Alte Gemälde verkaufen oder lieber behalten?

Antiquitäten: Reizvoll oder wertvoll?

Neben einem oft ideellen Wert können Antiquitäten je nach Zustand und Epoche einen hohen materiellen Wert besitzen. Ob als Einzelstück oder gesamte Wohnungseinrichtung – wertvolle antike Möbel und Bilder stehen hoch im Kurs. Wer beispielsweise alte Gemälde verkaufen oder kaufen möchte, sollte sich bei Auktionen umsehen oder sich in einem Antiquitätenhandel in seiner Nähe beraten lassen. Um die Jahrhundertwende wurden von bekannten und unbekannten Künstlern viele Landschaftsbilder auf Leinwand gemalt. Wenn ein solches Kunstwerk schon längere Zeit im Besitz der Familie ist und man sich davon trennen möchte, dann lohnt es sich, über den Wert Erkundigungen einzuholen, bevor man das alte Gemälde verkaufen möchte.

Dachbodenfund

Nicht jeder Ölschinken, der beim Entrümpeln einer Wohnung oder auf dem Dachboden gefunden wird, ist tatsächlich etwas wert. Wer sich absolut sicher sein will, ob es sich lohnt verstaubte alte Gemälde zu verkaufen, sollte einen Experten befragen. Dabei kann das Honorar für den Sachverständigen den Wert des Bildes übersteigen. Anderenfalls weiß man erst durch ihn, ob man alte Gemälde verkaufen oder doch als Erinnerung lieber behalten möchte. So mancher Spitzweg wurde bei der Oma im Gartenhäuschen entdeckt und als wertvolles Kunstwerk erst durch einen Sachverständigen erkannt.

Alte Gemälde verkaufen

Ob antiker Spiegel, Gründerzeitmöbel oder altes Ölgemälde, wer Antiquitäten und alte Gemälde verkaufen will, wendet sich zuerst an einen Antikhandel. Wer dem Charme von Flohmärkten nicht widerstehen kann und als Schnäppchenjäger gern stöbert, sollte auf der Suche nach alten Möbeln und Bildern entsprechende Termine nicht verpassen. Mit etwas Glück können Sie billig erworbene alte Gemälde verkaufen und damit eine hohe Gewinnspanne erzielen.

Antiquitäten Online verkaufen – Vor und Nachteile

Der Handel mit Antiquitäten ist nach wie vor ein beliebtes und lukratives Geschäft. Antiquitäten kann man auf sehr vorteilhafte Weise online verkaufen. Unter anderem benötigt man keine öffentliche Verkaufsfläche, bei der die Kunden das Möbelstück, das Gemälde oder die Skulptur besichtigen können. Ein oder mehrere aussagekräftige Fotos sind bei Online verkaufen schon völlig ausreichend. Der Kunde kann sich einen ersten Eindruck von der Antiquität machen.

Auch bei Antiquitäten online Verkauf gilt: der Text ist wichtig

Beim Online Verkaufen gibt ein inhaltsreicher Text Aufschluss über die Herkunft, das Alter und sonstige interessante Angaben der Antiquität. Oftmals kann man nur über diese Angaben Antiquitäten Online verkaufen. Zum Beispiel über Auktionsportale oder Zeitschriften. Gerade große und sperrige Antiquitäten, die eventuell auseinander gebaut in einem Speicher stehen, kann man so ideal Online verkaufen.

Keine persönliche Besichtigung möglich

Ein Nachteil von online verkaufen ist, dass der Kunde, wenn er nicht gerade vor Ort ansässig ist, die Antiquität nicht persönlich besichtigen kann. Er muss den Angaben des Verkäufers vertrauen. Viele Kunden scheuen gerade bei wertvollen Antiquitäten diesen Schritt, was das Online verkaufen zu einer schwierigen Angelegenheit machen kann.

Fotos können helfen

Das Fotografieren oder Einscannen von Zertifikaten oder Gutachten von Experten ist beim Online verkaufen eine gute Möglichkeit, eventuelle Zweifel eines Kunden zu beseitigen und so einen positiven Verkauf zustande kommen zu lassen. Hierbei sollten auf etwaige Mängel unbedingt hingewiesen werden, weil diese sonst einen Grund zur Beanstandung und einem Rückzug des Kaufes bewirken können.

Kunst zu verkaufen – Wie gehe ich am besten vor?

Kunst zu verkaufen ist keine alltägliche Sache. In den meisten Fällen ist es eine emotional schwerwiegende Entscheidung Kunst zu verkaufen. Das prachtvolle Gemälde, die Skulptur oder der Gobelin waren vielleicht über Generationen hinweg im Familieneigentum. Der Verlust eines Angehörigen macht es nun nötig, die in dessen Besitz befindliche Kunst zu verkaufen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Oft fehlt es den Nachfahren an geeigneten Möglichkeiten zur Präsentation der Schätze. Manchmal möchten Erbengemeinschaften nicht einen aus ihrer Reihe mit dem Besitz bevorzugen, oder die Geschmäcker sind einfach anders.

Kunst zu verkaufen – fachkundige Unterstützung zu Rate ziehen

Um Kunst zu verkaufen, sollte unbedingt kompetenter fachlicher Rat eingeholt werden. Wer Kunst zu verkaufen hat, wendet sich deshalb am besten an einen Antiquitätenhändler oder ein Auktionshaus. Egal, ob es um die Bewertung kompletter stilreiner Einrichtungen geht, um die Auflösung von künstlerischen Sammlungen, oder um die richtige Taxierung eines einzelnen Porzellanlüsters. Gerade wenn es darum geht, Kunst zu verkaufen, ist es nicht ratsam, auf das eigene Urteil zu vertrauen.

Kunst zu verkaufen ist schwieriger als man denkt

Manches wird beim Kunst verkaufen aus Emotionen heraus überbewertet. Aber viel größer noch ist die Gefahr, dass der wahre Wert beim Kunst verkaufen nicht erkannt wird. Der Antiquitätenhändler weiß nicht nur um den Materialwert eines kostbaren Schmuckstückes. Er kann dieses auch aus kunsthistorischer Sicht richtig einordnen und finanziell bewerten.

Das Finanzielle nicht vergessen!

Beim Kunst zu verkaufen gehört das Finanzielle zu den heikelsten Angelegenheiten. Antiquitätenhändler und Auktionshäuser garantieren für eine seriöse, diskrete und vor allem sichere Abwicklung. Dabei gibt es grundsätzlich die Möglichkeit, an den Händler direkt die Kunst zu verkaufen, oder sie diesem mit Verkaufsauftrag in Kommission zu geben.