Schlagwort-Archive: Kunstgeschichte

Symbolismus

Die Kunstepoche des Symbolismus fand Ende des 19. Jahrhunderts ihren Höhepunkt. Durch die Weltausstellung in Paris kam diese Kunstepoche in ganz Europa an. Die Künstler der damaligen Zeit vermissten in den vorangegangen Epochen einige Elemente, die sie in diese Kunstrichtung einbauten oder eben nicht anwandten.

Symbolismus als Gegenpol zur Romantik

Zu den bekanntesten Vertretern dieser Zeit zählen neben Ferdinand Hodler, Arnold Böcklin auch Edvard Munch und Max Klinger. Einige dieser Vertreter gelten auch als Vorboten für die Epoche des Surrealismus. Die Künstler wollten eine höhere Detailtreue in ihren Werken schaffen, dafür aber auf die Verklärtheit der Romantik verzichten. Der Symbolismus hatte vor allem Objekte des Mystischen als Inhalt. Die Symbole für Reinheit, wie Engel oder religiöse Motive stehen im Kontrast mit den Symbolen des Dunklen: Krankheit, Sünde und Tod. Diese Elemente wurden vorwiegend in den Kunstwerken der einzelnen Maler aufgenommen und düster oder hell – je nach Art – dargestellt.

Moderne Kunst

Moderne Kunst – Die Kunst des 20. Jahrhunderts

Im Grunde umfasst die so genannte Moderne Kunst den gesamten Zeitraum des zwanzigsten Jahrhunderts bis in die heutige Zeit. Im engeren Sinne ist es vielleicht eher der Zeitraum vom Beginn der Nachkriegszeit bis heute. Frühere Werke werden gerne als klassische Moderne bezeichnet. Auf der anderen Seite sprechen wir seit den siebziger oder achtziger Jahren von der Postmoderne. Moderne Kunst – die Kunst von Heute – ist ein zuweilen schriller, zuweilen cooler kultureller Ausdruck der Menschen der heutigen Gegenwart. Die Moderne Kunst enthält Elemente des Pop, also der Populärkultur und ist positiv formuliert näher beim Menschen und seiner Alltagswelt als die Kunst früherer Epochen.

Deutschland im Mittelpunkt der Szene

Deutschland ist durchaus eine Art Hotspot der internationalen Kunstszene. Viele der deutschen Künstler wie Beuys, Richter, Gursky rangieren weltweit auf den vordersten Plätzen. Die Ausdrucksmittel und Formen der modernen Kunst variieren stark. Die elektronischen Innovationen der letzten Jahre (Video/Internet) üben einen starken Einfluss aus. In den letzten zwanzig Jahren haben sich die globalen Schauplätze der Kunst – nicht nur der Modernen Kunst – spürbar verschoben. Shanghai oder Hongkong sind zu wichtigen Drehkreuzen der Szene avanciert.